USA – Explore the West, 5. Tag: Oakhurst und Bass Lake

So, heute gibt es nicht so viel zu berichten. Ich schlafe jeden Tag etwas länger, heute war es dann 6:15 Uhr, obwohl der Wecker erst um 8:00 Uhr geklingelt hätte.

Frühstück gab’s dann erst mal in nem typischen amerikanischen Laden, The Sugar Pine Cafe. War sehr lecker, ich hatte Rührei mit Bacon und Pilzen und Cranberry Saft. Morgen werden die Pancakes probiert.

Dann bekamen wir erzählt, wie es weiter geht. Die Parks sind geschlossen, dass wussten wir ja schon. O-Ton unser Guide: Das hat auch nicht jeder, aber Ihr dürft das jetzt gemeinsam mit uns erleben, juchuh.
Ich kann gerne drauf verzichten.

Tja unsere geplante Wanderung im Yosemite Valley musste also flach fallen :-(, also sind wir alternativ nach Oakhurst an den Bass Lake gefahren. Hier gab es eine kleine Wanderung mit Blick auf den See. Diese war aber schon nach 20 Minuten beendet. Als Wandern könnte das wohl nicht bezeichnet werden.

Danach fuhren wir noch ein Stück weiter den See entlang. Hier sollte es Mittagessen geben und man konnte anschließend eine Bootstour auf dem See unternehmen und den restlichen Rag zur Erholung nutzen.

Da wir so spät gefrühstückt hatten und somit noch keinen Hunger hatten und nach dem vielen Sitzen im Flieger und im Bus endlich mal Bewegung wollten, schloss ich mich mit 6 Mitreisenden zusammen und wir haben auf eigene Faust eine Wanderung zu einem Aussichtspunkt unternommen.

Ca. 2,5 h ging es auf engen Pfaden durch den Wald ca. 400-500 Höhenmeter nach oben. Teilweise waren auch etwas steilere Wegstrecken zu absolvieren.

Oben angekommen haben wir ein kleines Picknick gemacht, bevor es wieder ca. 1,5 h zurück ins Tal und an den See ging.

War eine schöne Wanderung, allerdings nicht spektakulär, die Gruppe hat auch gepasst und war sehr angenehm und die Bewegung hat mal richtig gut getan.

20131001-214921.jpg

20131002-065748.jpg

20131002-065808.jpg

20131002-065830.jpg

20131002-065853.jpg

20131002-065915.jpg

20131002-065941.jpg

20131002-070004.jpg

20131002-070030.jpg

Danach ging’s noch zur Southgate Brewing Company, einer Brauerei in Oakhurst. Hier gab es viele verschiedene Biere, die man vor dem Bestellen auch probieren konnte. Ich bin aber bei alkoholfrei geblieben und habe ein Draft Root Beer probiert, riecht nach Medizin und schmeckt auch so ;-). Dazu noch ein Turkey Burger mit Pommes.

Gegen 21 Uhr waren wir zurück im Hotel.

Morgen um 9 Uhr geht es weiter, wir fahren durch Yosemite Valley (durchfahren ist erlaubt) über den Tioga Pass (da wo es vor kurzem gebrannt hat) weiter zu Mono Lake und Mammoth Lake, wo unser nächstes Hotel ist. Wird eine lange Fahrt mit 280 km.

2 Gedanken zu „USA – Explore the West, 5. Tag: Oakhurst und Bass Lake

  1. Hallo Diana,
    voller Begeisterung lese ich täglich Deinen tollen Blog und freue mich, dass Du Dich inzwischen ja schon etwas akklimatisiert hast, was die Schlafzeiten angeht.
    Sehr schade, dass Euch jetzt die politischen Spielchen einen Strich durch die Rechnung machen, aber Ihr habt ja offensichtlich das Beste draus gemacht mit Eurer Wanderung.
    Wenn die schönen Bilder „nur“ die Handyfotos sind, dann bin ich schon total gespannt auf die Aufnahmen der neuen Kamera ;-)))
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall noch eine schöne, erlebnisreiche Zeit in den USA.
    GLG, Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s