USA – Explore the West, 9. Tag: Las Vegas – Zion NP

So, heute gab’s dann mal Frühstück inmitten des Hotelcasinos. Das war ja gar nicht meine Welt, am frühen Morgen schon das Tuten, Piepen und Bimmeln um mich rum. Aus Versehen hab ich dann gleich auch noch Frühstück bestellt, was ich gar nicht wollte. Eigentlich wollte ich Pancakes mit Ahornsirup, hab die Karte aber nicht richtig gelesen und dann Pancakes mit Frikadellen bekommen, bäh. Zum Glück stand Marmelade auf dem Tisch, die ich stattdessen genommen habe.

Um 9:30 Uhr war dann Treffpunkt und wieder ging es 280 km mit dem Bus weiter zum geschlossenen Zion Nationalpark. Beim Reiseführer lesen ist mir dann aufgefallen, was ich in Las Vegas alles nicht gesehen habe. Naja, muss ich wohl doch nochmal wiederkommen.

Wir fuhren wieder durch viel Wüstenlandschaft, passierten Arizona und Utah und hatten eine Stunde Zeitverschiebung. Unterwegs war noch eine Stunde Einkaufen angesagt, für Picknick am Nachmittag und Frühstück am nächsten Morgen. Picknick machten wir dann neben einem Baseballfeld. Wir bekamen das Angebot noch selbst Baseball zu spielen, aber dazu konnte sich niemand aufraffen.

Weiter ging es in Richtung Zion NP. Kurz vor dem Parkeingang besichtigten wir noch eine Geisterstadt, worunter wir alle uns eigentlich was anderes vorgestellt hatten. Alle dachten an eine Westernstadt, aber es handelte sich nur um wiederaufgestellte Häuser, die auch nicht richtig verfallen waren. Die Umgebung war aber sehr schön.

Hier ein paar Impressionen von unterwegs:

20131005-222727.jpg

20131005-223200.jpg

20131005-223222.jpg

20131005-223309.jpg

20131005-223335.jpg

20131005-223403.jpg

20131005-223423.jpg

Weiter ging es in den Zion NP in dem wir wieder die Hauptstrasse befahren durften, so dass wir wenigstens einen Hauch von Zion erleben durften. Das eigentliche Valley ist aber gesperrt, so dass Angel’s Landing für mich gestorben ist. Zu gerne hätte ich den Aufstieg gewagt.

Na, wenigstens haben wir noch ein bisschen was zu sehen bekommen. Herrliche Felsen, die bei unserer Durchfahrt in schönes Licht getaucht wurden, da die Sonne gerade am untergehen war. Und ein paar Fotostopps waren auch drin.

20131005-224037.jpg

20131005-224053.jpg

20131005-224209.jpg

20131005-224233.jpg

20131005-224252.jpg

Am Zion-Park-Schild wurden noch schnell ein paar Fotos geschossen und dann ging’s zur Ponderosa Ranch, unserer nächsten Unterkunft. Hier hier übernachten wir jetzt in Tent Cabins, kleine 3 Bett-Holzhütten ohne Dusche und WC auf dem Zimmer, die sind irgendwo auf dem Gelände. Die meisten von uns waren nicht so begeistert.

Danach haben wir Barbecue gemacht, mit leckeren selbstgemachten Cheeseburgern und Würsten.

20131005-224817.jpg

Unser Guide hat noch Gitarre gespielt und dazu gesungen und das gar nicht mal schlecht.

Aber es ist sehr kühl hier und die lange Unterhose und mehrere Jacken waren gefragt.

Deshalb haben wir es auch nicht allzu lange ausgehalten draußen. Jetzt ist es 23 Uhr Utah-Time, also 22 Uhr Las Vegas Time.

Zeit zum Schlafen. Morgen früh um 9 Uhr steht 2 h Quad-Fahren an.

20140720-193906-70746456.jpg

20140720-193906-70746163.jpg