Lofoten – 08.07.2018 – 13. Tag: Wanderung zur Nøkksætra

Heute stand wieder ein freier Tag auf dem Programm, aber Ihr wisst ja, bei uns wird trotzdem gewandert. Los ging es wieder um 09:10 Uhr. Eine Person blieb heute zurück. Wieder der Weg zur Bushaltestelle, wieder der Bus nach Svolvær. Wir liefen anfangs wieder den Weg durch den Ort, wie wir ihn schon bei der 3-Gipfel-Wanderung genommen hatten. Irgendwann bogen wir aber links ab.

Der Weg zur Hütte war Kategorie grün, also etwas leichter, als unsere Wanderung zu den drei Gipfeln.

Bald schon verabschiedeten sich drei weitere Mitreisende und gingen ihre eigenen Wege, was sie aber von vornherein schon so geplant hatten.

Anfang ging es auch erst mal über Holzbohlen durchs Gelände.

Dieser ging dann irgendwann wieder in normalen Boden über, der schön mit Farn bewachsen war.

Ab hier ging es dann wieder steiler bergauf, aber nicht vergleichbar mit anderen Wanderungen, die wir schon gemacht hatten. Das Wetter war eher bewölkt, 10 Grad und es nieselte immer mal wieder ein bisschen.

Und dann kam auch schon die Hütte in Sicht. Und alle so: Ach, da ist sie ja schon. Ich glaube, wir sind inzwischen ziemlich fit, so dass uns diese Wanderung nun ziemlich einfach vorkam. Auch wenn ich sagen würde, dass sie schon Kategorie Rheinsteig hatte.

Die Hütte liegt schön am See und gegen Gebühr kann man hier übernachten. Diese muss man aber vorher entrichten und den Schlüssel für den Schlafraum abholen. Lt. unserem Guide gibt es 16 Betten. Wenn man übernachtet, kann man auch das vorhandene Boot benutzen. Der Aufenthaltsraum der Hütte steht jedem frei zur Verfügung, die Schlafräume sind abgeschlossen. Schuhe müssen vor der Tür ausgezogen werden. Toiletten stehen in einem eigenen Häuschen ca. 20m entfernt zur Verfügung, Im Aufenthaltsraum gab es eine Küche, Feuerstelle, eine gemütliche Couch und eine Essecke. Hier nahmen wir erst mal unsere mitgebrachten Speisen zu uns. In der Hütte konnte man es echt gut aushalten.

Vor der Hütte ist mir blöderweise noch meine Kamera aus der Tasche gefallen, ist ein paar Mal auf nem Felsen aufgeprallt und runtergekullert. Sie scheint es überlebt zu haben, hat nun aber ein paar Dellen am Gehäuse.

Bald ging es wieder weiter, leider regnete es inzwischen und der Wind blies heftiger. Wir mussten noch über eine kleine Anhöhe und dann folgte der Abstieg. An der Hütte war die Kategorie des Weges wieder ein bisschen höher. Richtig spektakuläre Ausblicke gab es heute nicht, schön war es aber trotzdem.

Der Weg bis hier her war immer mal wieder etwas schlammig, ab nun würde es aber ein wahre Schlammschlacht. Die Mädels vom Muddy Angels Run hätten ihre Freude gehabt 😉.

Meine Schuhe haben wieder dem Wasser nicht stand gehalten.Die Imprägnierung scheint wohl dahin zu sein. Allerdings hatte ich die Schuhe auch ein paar Mal im Matsch versenkt.

Unten im Tal angekommen ging es einen breiten Schotterweg weiter. Kurz später hatten wir die Entscheidung, ob wir nach Svolvær in die Stadt laufen, zur Bushaltestelle oder einen weiteren Weg an den Seen entlang nach Kabelvåg laufen (ca. 1,5 h). Dieser wurde von unserem Guide als Spaziergang angekündigt. Fast alle liefen dann diesen Weg mit, der dann aber doch nicht ganz ein Spaziergang war 😉. Es gab vor allem nochmal zwei schöne Anstiege. Manche legten wieder ein Tempo vor, bei dem ich einfach nicht mithalten kann, aber das ging nicht nur mir so.

Nach ca. 17 km kamen wir dann in Kabelvåg an und belohnten und dort mit Kaffee und Kuchen. Einige legten dann von dort noch den ca. 3,5 km langen Weg bis zur Unterkunft zu Fuß zurück. Wir waren aber zu kaputt und gönnten uns den Bus, was ja aber trotzdem nochmal einen Kilometer Fußmarsch bedeutet.

Nach der Dusche (die heute nur lauwarm war), gab es wie meistens um 19:00 Uhr Abendessen. Es gab als Vorspeise wieder Brot mit Krabbensalat, Hauptgericht war Lamm mit Kartoffeln und Gemüse (Sellerie, Pilze, Zwiebeln).

Unser Guide präsentierte die morgige letzte Tour. Hört sich nach einer großen Herausforderung an und das nach der Tour von heute….

Eine Runde Rommee rundete den Abend wieder ab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s