Lofoten – 10.07.2018 – 15. Tag: Heimreise

Heute wurden wir um 06:15 Uhr mit dem Bus abgeholt, unser Flieger nach Oslo sollte in Evanes um 10:20 Uhr starten.

Das Frühstück stand deshalb schon um 05:00 Uhr bereit, ich ließ mich dort aber erst gegen 05:40 Uhr blicken. Das war ein letzter Blick aus dem Fenster. Man mag nicht glauben, dass es 05:00 Uhr morgens ist.

Dann ging die Busfahrt los. Heute war wieder das herrlichste Wetter. Somit legten wir unterwegs nochmal einen kurzen Fotostopp ein.

Der Bus blieb mit laufendem Motor unten stehen, während wir auf den Aussichtspunkt liefen. Die umstehenden Wohnmobilfahrer haben sich bestimmt gefreut 😉.

Aus dem Bus heraus konnte ich noch dieses herrliche Foto schießen,

Eingecheckt hatten wir schon am Vortag, aber vorsichtshalber druckten wir uns die Bordkarten am Flughafen nochmal aus. Das Gewicht der Koffer war im Soll, trotz unsere vielen Einkäufe. Dafür war das Handgepäck ziemlich schwer 😉.

Mit etwas Verspätung ging es dann los und ich konnte aus dem Flugzeug noch diese tollen Fotos machen.

Mit Verspätung kamen wir in Oslo an, was uns nicht weiter berührte, da wir hier sowieso fast drei Stunden Aufenthalt gehabt hätten. Allerdings würde es für die Münchner ziemlich knapp. Es hat aber anscheinend alles noch geklappt. Meine restlichen Kronen bin ich leider nicht mehr losgeworden. Wir machten noch das Tax Refund und bekamen doch einige Kronen zurück. Hier ging es dann ans Abschied nehmen 😢.

Wir waren nach den Münchnern die nächsten die los mussten. So verabschiedeten wir uns von den Hamburgern, die über Kopenhagen fliegen mussten und vom Düsseldorfer, der für einen Direktflug hatte, allerdings erst um 19:00 Uhr. Wir mussten erst mal nach Stockholm. In Stockholm hätten wir nur 15 Minuten Umsteigezeit gehabt, aber der Anschlussflug verspätete sich. Wie wir später hörten, hingen die Hamburger noch bis 21:00 Uhr in Kopenhagen fest. Sehr ärgerlich.

Wir hatten es dann gegen 20:00 Uhr geschafft in Frankfurt zu sein. Das Gepäck kam an und hier war das letzte Abschied nehmen angesagt. Wir wurden mit dem Auto abgeholt und waren gegen 21:00 Uhr zuhause, andere mussten nun noch 2-3 Stunden Auto oder Zug fahren, um nach Hause zu kommen.

Schade, dass es rum ist. Es war eine tolle Zeit und eine echt tolle Gruppe. Ich hoffe, dass man den ein oder anderen mal wieder sieht.

Die Lofoten sind bei schönem Wetter einfach traumhaft. Die Wanderungen erfordern allerdings gute Kondition und Trittsicherheit. Das erwies sich im Nachhinein doch anspruchsvoller, als ich vorher erwartet hatte 😉. Eine tolle Reise, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s