26.02.2020 – 20.03.2020 Costa Rica – 6. Tag: Von Quepos zum Rio Tarcoles und weiter nach La Fortuna

Heute war wieder Weiterreise angesagt. Heute Morgen hatten wir Besuch in unserem Bad. Eine Kakerlake lief einmal quer durch die Dusche, brrr.

Wie bisher immer, gab es um 7:00 Uhr Frühstück und um 8:00 Uhr ging es los. Der Weg führte uns zuerst zum Rio Tarcoles. Hier stand eine Bootsfahrt auf dem Programm, bzw stand sie eigentlich gar nicht auf dem Programm, unser Guide hatte sie aber optional angeboten. Wir hatten vorgestern alle zugesagt und er hatte reserviert.

Diese Tour ist auch als die Krokodiltour bekannt. So starteten wir gemütlich mit dem Boot und das erste Krokodil ließ nicht lange auf sich warten. Der Guide lockte es direkt neben das Boot und fütterte es mich Fleisch an, so dass sich ein Riesen-Koloss aus dem Wasser erhob und danach schnappte.

Weiter ging die Fahrt und wir sahen u.a. viele Seevögel und Adler. Kühe weideten am Ufer und immer wieder tauchten Krokodile auf, mal größere, mal kleinere.

Die Fahrt erinnerte mich stark an unseren Namibia-Urlaub.

Ein Krokodil mit halben Maul haben wir auch gesehen, das sah sehr unheimlich aus.

Weiter ging die Fahrt…

Später passierten wir noch Mangrovenwald. Die roten Aras konnten wir in der Ferne kreischen hören, leider bekamen wir aber keinen zu Gesicht.

Nach ca 1,5 h Fahrt waren wir wieder zurück an Land. Von dort aus sollte uns die Fahrt noch rund 4 h weiterführen nach La Fortuna. Zuerst mussten wir aber noch an einem Imbiss halt machen, da unser Bus einen Platten hatte und in die Werkstatt musste. Wir bedienten uns derweil am Buffet. Das Essen war nichts Besonderes, hat aber auch nur rund 10 Dollar für zwei Personen gekostet.

Weiter ging die Fahrt über den Gebirgszug Cordillera de Tilaran.

Endlich kamen wir in La Fortuna im Hotel San Bosco an. Das Hotel liegt ziemlich zentral im Ortszentrum von La Fortuna.

Das Zimmer machte gleich einen viel besseren Eindruck als im vorherigen Hotel.

Danach verbrachte jeder Zeit für sich und wir gingen heute mal alleine Abendessen. Bei Livemusik ließen wir uns Chicken Cahuita servieren und gingen danach dann relativ zügig ins Bett.